GFM | Bau- und Umweltingenieure GmbH

Telefon 089 3801780   info(at)gfm.com

Referenzen Kanalbau

Gymnasium und FOS Holzkirchen

Für das damalige Neubauvorhaben eines Gymnasiums und einer Fachoberschule mit Dreifachturnhalle in Holzkirchen, Landkreis Miesbach wurde eine Regenwasserversickerung geplant und beantragt.

Antragsteller für die wasserrechtliche Genehmigung war die SKE Facility Management GmbH München, welche die Schule als ÖPP-Projekt betreibt.

Auftraggeber und Grundstückseigentümer war der Landkreis Miesbach.

Das Vorhaben umfasste die Ableitung und dezentrale Versickerung das anfallenden Oberflächenwassers von Zufahrten, PKW-Stellplätzen, Aufenthaltsflächen, Sportplätzen, Wegen und Dachflächen.

Die Maßnahmen waren:

  • Bestandsaufnahme, Bestandsplanerstellung, TV-Inspektionen, Dichtheitsprüfungen
  • Neubau von Kanälen und Schächten für Regen- und Schmutzwasser in offener Bauweise
  • Errichtung von Regenwasserversickerungsanlagen (Rigole ohne metallhaltigen RW und Rigole mit Filtrationsschacht)
  • Händische Sanierung von Schächten, Verlegung von Abwasserleitungen in Gebäuden
  • Sanierung von Leitungen (mittels Liner, Kurzliner, Roboterverfahren, Flutungsverfahren etc.)
  • Rückbau und Wiederherstellung von Verkehrswegen (Asphalt, Bodenplatten aus Beton, ungebundene Tragschichten etc.)

Ingenieurleistungen von GFM Bau- und Umweltingenieure GmbH:

  • Objektplanung Ingenieurbauwerke mit örtlicher Bauüberwachung
  • Fachplanung Technische Ausrüstung

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl an erfolgreich realisierten Kanalneubau-Projekten der GFM Bau- und Umweltingenieure GmbH. Gerne lassen wir Ihnen detaillierte Auskünfte zu den Projekten und den von uns erbrachten Leistungen zukommen.

Hauptkanäle

  • Neubau der Kanalisation des AZV München-Ost, ca. 450 km Schmutzwasserkanäle (Freispiegel-, Druckleitungen) mit Pumpwerken und sonstigen Sonderbauwerken
  • Neubau von Mischwasserkanälen in der Stadt Freising, über 4 km Kanäle DN 1600/2200 in bergmännischer Bauweise unter Druckluft inkl. Sonderbauwerke (Kanalstauräume)
  • Neubau der Ortskanalisation Tuching Mischwasserkanalnetzes (u.a. über 3 km Kanäle DN 1200/1400 in bergmännischer Bauweise) inkl. Sonderbauwerke
  • Neubau der Ortskanalisation Magnetsried inkl. Sonderbauwerke
  • Neubau der Ortskanalisation Icking inkl. Sonderbauwerke
  • Neubau eines Regenklärbeckens mit Regenwasserversickerung in Dießen
  • Neubau des Regenwasserkanals in der Prinz-Ludwig-Straße in Dießen
  • Neubau der Druckleitung zwischen den Ortschaften Magnetsried und Seeshaupt (Abwasserverband Starnberger See)